Fachexkursion Heutrocknung auf Ökobetrieben

  • 7.15 Uhr Anreise ab Freising, Lange Point 12
  • 9.00 Uhr Ankunft Betrieb Florian Häuslschmid, Bachham 19, 83236 Übersee
    Nebenerwerb, 20 ha, 25 Kühe und Kurzrasenweide, seit 2016 100% Heu mit Rundballentrocknung
  • 10.30 Uhr Weiterfahrt nach Inzell
  • 10.45 Uhr Betrieb Georg Kamml, Wald 1, 83334 Inzell
    Haupterwerb, 60 ha, 35 Kühe und Koppelweide, seit 2016 100% Heu mit Kammertrocknung, Unterdachabsaugung und Entfeuchter

  • 12.30 Uhr Mittagessen in Inzell
  • 14.00 Uhr Weiterfahrt nach Tittmoning
  • 14.45 Uhr Betrieb Sebastian Lackner, Unterrried 1, 83529 Tittmoning
    Haupterwerb, akt. 50 Kühe, Ausbau auf 100 geplant, AMs, Biogasanlage ab 2017, 100% Heu mit Quaderballentrocknung (italienisches Konzept)
  • 16.15 Uhr Abschlussdiskussion, Moderation Stefan Thurner,
    Arbeitsgruppe Grünland und Futterkonservierung, LfL

  • 16.30 Uhr Rückfahrt

Investitionen in Heutrocknungsanlagen – sinnvoll nur mit Heuzuschlag? Drei verschiedene Konzepte für drei sehr unterschiedliche Betriebe

Der Wunsch nach einem erhöhten Anteil Heu v.a. in der Winterration besteht in vielen Betrieben. Einige haben sich in letzter Zeit entschieden auch ohne Auszahlung eines Heuzuschlages in Heutrocknungsanlagen zu investieren. Es gibt zwar gerade im Biobereich einen starken Trend in Richtung Heumilchprodukte aber bislang nur wenige deutsche Molkereien die größere Mengen verarbeiten. Gerade hier ist der Kostenfaktor von besonderer Bedeutung. Diskutiert werden aber auch die weichen Faktoren:

Kosten, Technik, Heuqualität und Tiergesundheit und die tägliche Arbeitswirtschaft. Die Exkursion führt die Teilnehmer in eine Region, in der aktuell keine Heumilchabnahme in Aussicht steht, trotzdem entscheiden sich immer mehr Betriebe für eine Unterdachtrocknung.

Die drei Exkursionsbetriebe unterscheiden sich nicht nur in Größe und Ausrichtung sondern für die Teilnehmer besonders interessant in völlig unterschiedlichen Konzepten der Trocknungsenergien und der Trocknungsanlagen.

Anmeldung:
Bitte per Email, Post oder Fax an:
Erzeugerring für naturgemäßen Landbau e.V.
z. Hd. Frau Aman
Eichethof 1, 85411 Hohenkammer
Tel.: 08137 / 63 72 901, Fax: 08137 / 63 72 919
E-Mail: info@naturland-beratung.de
Anmeldeschluss: 30. Juni 2017

Flugblatt:

.

Zurück