Erster Preis eingelöst — Malwettbewerb der schwäbischen Ziegenzüchter

Malwettbewerb-Gewinnerin

Nadine Graf, die Siegerin des Malwettbewerbes 2010 anlässlich des 90jährigen Bestehens des Verbandes der schwabischen Ziegenzüchter und –halter e:V., besuchte am 16. Juli 2011 mit ihren Eltern, Geschwister und Freunden den Betrieb von Familie Summer, Oberstaufen. Der neu gebaute „Thaler Geißenhof“ hält Thüringer Waldziegen und produziert exzellente Ziegenkäsevariationen.

Herr Summer führte die Besucher durch den Stall, zeigte den Melkstand und ging mit der Gruppe zu der am Hof gelegenen Hangweide, wo sich überwiegend die Jungziegen befanden und in der Hang- und Landschaftspflege eingesetzt werden. Sie sind für Herrn Summer eine große Arbeitserleichterung, ersparen sie doch teilweise das Kräfte zehrende Schwenden und drängen Zug um Zug die Verbuschung und das Unkraut zurück.

Thaler Ziegenhof

Die Thüringer Waldziegen, noch Ende des letzten Jahrhunderts stark gefährdet, sind für die Familie Summer die ideale Ziegenrasse. Robust, widerstandsfähig und der Bewirtschaftungsform des Betriebes bestens in der Milchleistung angepasst. Man schmeckt es auch an dem herrlichen Ziegenkäse.

Die Ziegen waren den Kindern gleich ans Herz gewachsen. Zutraulich und anschmiegsam gesellten sie sich unter die Besucher. Was letztendlich auch dazu führte, dass nach Beendigung des Hofbesuches die Eltern sehr standhaft bleiben mussten, damit nicht doch noch ein, zwei, ... Ziegen den Nachhauseweg mit antraten

Bei Kaffee und Kuchen klang der Hofbesuch aus und Ziegenkäse wurde zur Verkostung mitgegeben. Die Kinder waren begeistert und es war für sie ein einmaliges Erlebnis, das sie so schnell nicht vergessen werden. Wer weiß, vielleicht war dies der Anstoß für einen neuen Ziegenzüchter?

Ein herzliches Vergelt`s Gott der Familie Summer für die Gastfreundschaft, die alle auf ihrem Hof erleben durften und die Zeit, die sich dafür „gestohlen“ haben!!!

(Rogg, Vorsitzender, Juli 2011)