Ziegenzucht

Ziegen

Zucht ist die kontrollierte Fortpflanzung mit dem Ziel der positiven genetischen Umformung. Es ist das Streben gewünschte Eigenschaften (Fleischrassen, Milchrassen) zu stärken und ungewünschte Eigenschaften (Krankheiten, Mißbildungen) zu unterdrücken. Um die Ziele zu erreichen, werden Leistungsprüfungen und Zuchtwertschätzungen (Körungen) durchgeführt, um dann gezielt Ziegen mit gewünschten Eigenschaften durch Selektion zu wählen und gezielt miteinander zu kreuzen oder zu verpaaren. Hierbei erfreuen wir uns besonders bewährter Ziegenrassen die wir durch unsere Arbeit erhalten und veredeln suchen. Eine Beschreibung der durch den Landesverband Bayerischer Ziegenzüchter betreuten Rassen finden sich hier.... Eine Auflistung weiterer Staatlich anerkannte Zuchtorganisationen unterschiedlicher Nutztierarten, hier …

Anzahl Zuchtbetriebe und Zuchtziegen in Bayern

Anzahl Zuchtbetriebe und Zuchtziegen in Bayern
  1980   1990   2000   2009  
Rassen Betriebe Tiere Betriebe Tiere Betriebe Tiere Betriebe Tiere
Bunte Dt. Edelziegen 136 450 - 1459 73 2384 44 2300
Weiße Dt. Edelziegen 5 13 - 228 13 210 16 967
Burenziegen     - 59 40 269 35 377
Toggenburger Ziegen     - 31 1 12 - -
Anglo-Nubier Ziege     - 9 2 19 4 148
Moahair-Ziege     - 6 - - - -
Walliser Schwarzhalsziege         6 35 8 135
Thüringer Wald Ziege         1 4 8 120
Holländer Ziege         1 5 2 20
Ovamboiziege         3 21 - -
Angoraziege         2 19 2 17
Zwergziege         1 5 - -
Bündner Strahlenziege             5 27
Pfauenziege             2 14
Apenzeller Ziege             1 30

Ziegenbestand in Bayern

Ziegenbestand in Bayern
Im Jahr Bestand
1810 70.886
1923 506.197
1950 257.197
1960 75.279
1970 13.611
1977 11.231
2003 19.686
2007 27.258
2010 34.171

Nachdem 1973 mit 292 Ziegen ein Tiefstand erreicht wurde, steigt mit zunehmenden Interesse an der Ziegenhaltung auch die Zahl der Zuchttierbestände und der leistungsgeprüften Tiere wieder an. Daß durch gezielte Zuchtarbeit, gute Fütterung und Haltung in relativ kurzer Zeit bei den Ziegen enorme Leistungssteigerungen zu erreichen sind, zeigen die Höchstleistungen aus den Anfangsjahren. So wurde bereits 1931 eine höchste Einzelleistung von 1839 Milch-kg und 1954 von 2082 Milch-kg aufgezeichnet.

Für langlebige, fruchtbare, beste Leistungsziegen wurde 1933 ein Ziegenleistungsbuch in Deutschland eingerichtet, nach dem Krieg in Bayern weitergeführt und ab 1952 von der ADZ übernommen.

Die Fleischleistungsprüfung im Feld mit dem Schwerpunkt der Rasse Burenziege wurde erstmals im Jahr 1993 erhoben und veröffentlicht.